WebYep Anmeldung
Mein Yogaweg

seit 1990 Praxis der stillen Meditation

seit 1990 Reisen nach Indien mit Aufenthalten im Ashram

seit 1991 Yogapraxis

1997–1998 Ausbildung zur diplomierten
WellnessTrainerin mit Schwerpunkten Bewegung, Entspannung, Ernährung

1997-2005 Erteilung von Gymnastikunterricht

seit 1999 Organisation und Durchführung von
Bewegungs- und Entspannungswochen mit Yoga,
Wandern, Biken etc., bisher in Italien (Toscana, Elba, Piemont, Gardasee), Frankreich (Provence, Franche-Comté) und Spanien (Costa Brava)

2000–2004 Lotos Yoga Zürich, die Schule mit Tradition.
Abschluss mit Diplom YS/EYU (Yoga Schweiz Suisse Svizzera, ehemals SYG, Schweizerische Yogagesellschaft / Europäische Yogaunion)
Diplom Erwachsenenbildung I SVEB (Schweizerische Vereinigung für Erwachsenenbildung)

Persönliches Thema der Yoga-Diplomarbeit: „Yoga-Methoden im Westen – wie wirken sie auf mich?“

seit 2001 Unterricht Hatha Yoga
seit 2005 Unterricht Yoga für den Rücken

2006 Ausbildung zur Kursleiterin Nordic Walking
by Ryffel Running

2007 Weiterbildung Yoga für Senioren

2008 Weiterbildung Hormonyoga

2011 Kurs Sterbebegleitung, Mitgehen bis ans Ufer

2016 Weiterbildung Yoga aus Sicht der Spiraldynamik

laufend Seminare zur weiteren Bildung und persönlichen Entwicklung

Mitglied des Verbandes Yoga Schweiz Suisse Svizzera YS/EYU http://www.yoga.ch






Zu meinen wichtigsten Yogalehrern gehören

Hatha Yoga:
- Claudia Guggenbühl, Thalwil
- Robert Cottet, Toulouse
- Patrick Tomatis, Paris
- Dr. Imogen Dalmann, Berlin
- Martin Soder, Berlin


Indische Philosophie:
- Prof. Anand Nayak, Fribourg/Indien
- Dr. phil. Indologin, Claudia Guggenbühl, Thalwil





Mein Lied an den Mond (Indien, 2006)

Der Mond liegt auf dem Rücken nicht,
zur Seite hat er auch kein Licht.
Er liegt auf seinem hohlen Bauch!
Und nun – weißt du es auch.

Doch bald scheint uns der Mond ganz rund,
erzählt uns von der alten Kund:
Was du auch tust, wo du auch bist,
es scheint auf dich ein grosses Licht.

Und dieses Licht, oft glaub ich’s nicht,
es ist ein Teil von mir.
Und einmal mehr wird mir bewusst,
als hätt ich’s nie gewusst:

Als Mitte meines Wesenskerns
scheint mir das Licht hervor,
und sieht das grosse Licht im Mond
als Spiegel und als Tor.





 

Yoga - ein Weg zu meiner Quelle

Foto

Foto